BLOG ÜBER KREATIVITÄT, IDEENMANAGEMENT UND INNOVATIONSKULTUR

Posts Tagged ‘Schwarmkreativität’

Nichts ist wie es scheint.

Sonntag, September 26th, 2010

Ich liebe es, wenn Zauberer ihre Zaubertricks verraten. Und wie so oft, wird einem vieles klarer, wenn man einen Perspektivwechsel vollzieht.


And the Oscar goes to…

Samstag, März 6th, 2010

Schwarmkreativität und Prognosebörsen sind wunderbare Tools der Ideenbewertung. Sie helfen uns zu verstehen, was die Masse über die neuen Produkte oder Innovationen denkt und wie erfolgreich sie eingeschätzt werden. Die Ergebnisse von Schwarmkreativität und Prognosebörsen helfen uns vorherzusagen, ob unsere Produkte/Innovationen floppen oder toppen. Das klappt auch bei Hollywoodfilmen.

Schwarmkreativität:
Hier das Ergebnis zur bevorstehenden Oscar-Nacht von Peter A. Gloor und seiner Seite www.swarmcreativity.blogspot.com:

Prognosebörse:
Und hier das Ergebnis von www.intrade.com:

Fazit:
Zum jetztigen Zeitpunkt meint intrade.com, dass THE HURT LOCKER mit einer Wahrscheinlichkeit von 51,5% den Oskar für den besten Film bekommt. Aber der Kurs kann sich ja noch ändern.
Peter A. Gloor hat sich festgelegt. Er glaubt, dass AVATAR den Oskar für den besten Film bekommen wird.

Es bleibt spannend! Ich tippe auf Avatar.

(Nachtrag vom 8.3: THE HURT LOCKER gewinnt den Oscar für den besten Film. Gratulation an intrade.com, die mit ihren Vorhersagungen auch dieses Jahr wieder sehr treffsicher waren!!!)

Peter. A. Gloor meint noch abschließend auf seinem Blog:

It is really a close decision in best picture and director, but considering the combined Web, Blog, and IMDb metrics there is a slight preference for the movie Avatar to be this year’s best picture winner – Hurt Locker is very close though.


Unter Bienen.

Sonntag, Oktober 18th, 2009

Peter A. Gloor hat dem ORF ein sehr interessantes Interview gegeben. Darin erzählt er über seine neuesten Erkenntnisse der Schwarmkreativität.

Schade, dass dieses Experiment in einer Bank gemacht wurde. Ob dieses Kommunikationsmuster auch in der Kreativindustrie vorherrscht?


Kreatives Chaos in Blomberg.

Freitag, Oktober 16th, 2009

Blomberg ist eine kleine Stadt in NRW. Und da findet gerade ein Experiment statt, das wissenschaftlich begleitet wird. Und zwar nach holländischem Vorbild. Momentan sind in Blomberg alle Verkehrsschilder verhüllt. Die Verkehrsordnung ist quasi außer Kraft gesetzt. In Holland hat man nämlich festgestellt, dass weniger Verkehrsvorschriften zu mehr Aufmerksamkeit führen – und es daher zu weniger Unfällen kommt. Genau das soll in Blomberg unter anderem untersucht werden.
Außerdem soll das Experiment folgendes beweisen: Ohne Verkehrszeichen und Verkehrsordnung wachsen städtische Identität und Lebensqualität, weil alle Verkehrsteilnehmer (Autofahrer, Fahrradfahrer, Fußgänger) den Raum gleichermaßen nutzen. Zusätzlich ist die gegenseitige Rücksichtnahme viel höher. Die Kreativitätsforschung kann daraus auch ihre Lehren ziehen: Mit weniger Bürokratie in einem Unternehmen wird der kreative Spielraum von allen Mitarbeitern aller Ebenen besser genutzt. Die Kreativen haben mehr Platz zum Spielen.