BLOG ÜBER KREATIVITÄT, IDEENMANAGEMENT UND INNOVATIONSKULTUR

Posts Tagged ‘Prognosebörse’

Nichts ist wie es scheint.

Sonntag, September 26th, 2010

Ich liebe es, wenn Zauberer ihre Zaubertricks verraten. Und wie so oft, wird einem vieles klarer, wenn man einen Perspektivwechsel vollzieht.


And the Oscar goes to…

Samstag, März 6th, 2010

Schwarmkreativität und Prognosebörsen sind wunderbare Tools der Ideenbewertung. Sie helfen uns zu verstehen, was die Masse über die neuen Produkte oder Innovationen denkt und wie erfolgreich sie eingeschätzt werden. Die Ergebnisse von Schwarmkreativität und Prognosebörsen helfen uns vorherzusagen, ob unsere Produkte/Innovationen floppen oder toppen. Das klappt auch bei Hollywoodfilmen.

Schwarmkreativität:
Hier das Ergebnis zur bevorstehenden Oscar-Nacht von Peter A. Gloor und seiner Seite www.swarmcreativity.blogspot.com:

Prognosebörse:
Und hier das Ergebnis von www.intrade.com:

Fazit:
Zum jetztigen Zeitpunkt meint intrade.com, dass THE HURT LOCKER mit einer Wahrscheinlichkeit von 51,5% den Oskar für den besten Film bekommt. Aber der Kurs kann sich ja noch ändern.
Peter A. Gloor hat sich festgelegt. Er glaubt, dass AVATAR den Oskar für den besten Film bekommen wird.

Es bleibt spannend! Ich tippe auf Avatar.

(Nachtrag vom 8.3: THE HURT LOCKER gewinnt den Oscar für den besten Film. Gratulation an intrade.com, die mit ihren Vorhersagungen auch dieses Jahr wieder sehr treffsicher waren!!!)

Peter. A. Gloor meint noch abschließend auf seinem Blog:

It is really a close decision in best picture and director, but considering the combined Web, Blog, and IMDb metrics there is a slight preference for the movie Avatar to be this year’s best picture winner – Hurt Locker is very close though.


Ideenbewertung: Prognosemärkte sind im Kommen.

Sonntag, Januar 31st, 2010

Ralf Grötker hat auf heise.de einen bemerkenswerten Artikel über Prognosemärkte geschrieben – ein hochinteressantes Tool der Ideenbewertung.


Neues Tool für die Ideenbewertung.

Donnerstag, November 5th, 2009

Was haben Prognosebörsen mit Kreativität zu tun? Das Ganze ist unter dem Begriff Schwarmintelligenz zu verbuchen und hat vor allem etwas mit erfolgreicher Ideenbewertung zu tun, der wohl entscheidensten Phase im kreativen Prozess. Beim Handelsblatt kann man jetzt auch mit Spielgeld prognostizieren. Mehr Infos unter eix.handelsblatt.com.
Und wer wissen will wie Prognosemärkte genau funktionieren, kann diesen hochinteressanten Film hier auf abcnews anschauen.