BLOG ÜBER KREATIVITÄT, IDEENMANAGEMENT UND INNOVATIONSKULTUR

Nette Cross Innovation: Unicycle Football

September 5th, 2013

1 + 1 = 3. Das ist das Prinzip hinter Cross Innovation. Ein Produkt/eine Idee trifft eine andere Idee und BÄNG ein neues Produkt bzw. eine neue Idee entsteht. Und Unicycle Football basiert genau auf diesem Prinzip:
Einradfahren trifft Football.
Im Netz geht hierzu gerade ein spannendes Video rum. Es wurde bereits über 130.000 mal angeschaut!
Das Video macht Riesenspaß. Und offensichtlich ist das ganze auch keine Parodie. In dem Film spielen die Unicychos gegen die Los Bierdos – und ab und an geht das dabei ganz schön zur Sache!
Die meinen das bierernst!

Wer mehr über die Sportart wissen will, kann hier mehr erfahren: http://www.unicyclefootball.com/

Gründer der Liga ist ein gewisser Larry Gunn. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Projekt!

Wie die Stimmung die Kreativität beeinflusst.

August 29th, 2013

Auf www.harvardbusinessmanager.de ist heute über eine Studie berichtet worden, die erklärt, wie Stimmungswechsel unsere Kreativität beeinflussen können.

Neomanie und seine Folgen.

August 27th, 2013

Coca Cola UK hat einen wunderschönen Werbefilm namens „Grandpa“ veröffentlicht. Man mag von der Marke und von der Message halten was man will, der Film und seine Story treffen den Nerv der Zeit: wir leben in hektischen Zeiten und wie konnte das alles nur passieren? In welche Lage hat uns der Fortschritt versetzt?
Zahlreiche Innovationen haben in den letzten Jahrzehnten unser Leben einfacher gemacht. Aber auch besser und effizienter. Und alles was effizienter ist, spart Zeit. Und wo mehr Zeit ist kann noch mehr gearbeitet werden. Und deshalb leben wir jetzt im Burn-Out-Century.
Aber es gibt ja auch Innovationsmaßnahmen gegen Burn Out. Und jede Menge Prozessoptimierungs-Workshops, damit Mitarbeiter pünktlich nach Hause kommen und nach 20 Uhr keine emails mehr bekommen. Innovation und Kreativität können eben sowohl für Be- als auch für Entschleunigung genutzt werden.
Auf zukünftigen Thinktank-Sessions kann man den Coca Cola Spot hin und wieder in Erinnerung rufen.
Dient die Innovation an der man gerade bastelt nur der Effizienz und verursacht man dadurch letztendlich nur noch mehr Hektik? Oder dient die Innovation dem Spaß und der persönlichen Freiheit?

Die Dose, die sich dreht.

Juli 26th, 2013

Was für eine geniale Idee! In vielen amerikanischen Medien wird gerade über die Jungs hinter JAR WITH A TWIST berichtet. Ihre Erfindung ist klar und einfach: damit man sich die Finger nicht „schmierig“ macht, wenn man an die Erdnussbutter ganz unten im fast schon leeren Erdnussbutterglas will, kann man nun am unteren Ende des Glases drehen – und schwupps – bewegt sich der Boden nach oben. Und schon muss man mit dem Messer nicht mehr so tief ins Glas und die Hände bleiben sauber. Die Technik wäre natürlich auch für Honiggläser, Marmeldengläser usw. anwendbar. Die Idee kommt im Netz super an. Offensichtlich suchen die Erfinder immer noch nach einem Sponsor, einem Investor und nach Vertriebskanälen.
Wer eine Investoridee für die Macher hat, kontaktiert die Jungs am besten auf der eigenen Website.

Das Video wurde bereits über 100.000mal angeklickt!
Gerne würde ich wissen, wie die Macher auf die Idee gekommen sind. Was war die Inspiration?
War es ein Lippenstift?

Immer wieder schön zu sehen, wie einfache Ideen uns berühren können!

Schöne Idee: das Offline-Bierglas.

Juli 25th, 2013

Wir leben in einer Welt, in der wir nicht mehr miteinander reden, sondern jeder nur noch in sein Smartphone schaut. Und ist das nicht besonders traurig wenn wir in einer Kneipe sind? Also in den Brutstätten der Kommunikation sozusagen?
Ich habe schon von Trainern gehört, die vor einem Training alle Smartphones der Teilnehmer einsammeln und in einen Tresor verstecken. Und ich kenne auch das Smartphone-Bezahlspiel in Kneipen: alle legen ihre Smartphones in die Mitte des Tisches. Und derjenige, der seines zuerst wieder benutzt muss die komplette Rechnung zahlen.

Eine ebenfalls wunderschöne Idee zu diesem Problem hatte die brasilianische Agentur Fischer & Friends für die Salve Jorge Bar. Damit weniger ins Smartphone geschaut wird, wurden die Biergläser so präpariert, dass sie nur dann gerade stehen, wenn sie auf Smartphones abgestellt werden!

Geniale Idee! Gratulation an die Erfinder und Macher!

The Offline Glass from Mauricio Perussi on Vimeo.

Es wird einmal.

Juni 26th, 2013

Mein ADC-Kollege Michael Matthiass (CD Quantentext) hat beim ADC Festival 2013 einen spannenden Vortrag über erfolgreiches Storytelling gehalten. In seiner Präsentation wird wunderbar gezeigt, wie wichtig es ist, kreative Ideen in spannende Geschichten zu packen.

Kreative Arbeit ist vergänglich.

Juni 21st, 2013

Im Internet kursiert gerade ein bisher unveröffentliches Interview mit Steve Jobs. Er benutzt dabei sehr gerne das Wort „obsolete“, was in erster Linie „veraltet“ und „überholt“ heisst. Im weiteren Sinne aber auch „vergänglich“. Während viele heute noch im Apple-Wahn sind, könnte Steve Jobs damals schon recht haben. Auch Apple ist vergänglich. Wie jede Religion irgendwann mal zu Ende gehen wird. Das Interview macht ihn deshalb auch sympathisch: er nimmt sich selbst und seine Marke nicht so wichtig und schon gar nicht vergleicht er sich mit Künstlern, deren Werke vor 500 Jahren entstanden sind und noch heute uns ins Staunen bringen.

Kreativität am Arbeitsplatz fördert Gesundheit und Leistung.

Juni 19th, 2013

Das zumindest behauptet das Ärzteblatt in diesem Artikel! Die Studie kommt von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Reduce to the max: das einradige Motorrad.

Juni 9th, 2013

Die ständige Suche nach Reduktion oder das Verlangen, Verschwendung zu minimieren, ist ein Glaubenssatz im kontinuierlichen Verbesserungsprozess und in der Lean Production.
Dass Reduzierung ein Hingucker sein kann, zeigt dieser sehenswerte Spot.
Hut ab vor der Firma Ryno, die wohl viel Geduld aufgebracht hat, dieses einzigartige Motorrad zu entwickeln.

Klar! In der Retrospektive könnte man denken, dass Ryno genau so vorgegangen ist. Nämlich nach der Methode etwas drastisch zu verschlanken. Aber so war’s nicht. Die Inspiration, ein einradiges Motorrad zu bauen, kam von der kleinen Tochter des Machers. Und seither ließ ihn dieser Gedanke nicht mehr los.

Eine schöne Geschichte, die zeigt, dass Macher einfach ihrer Idee folgen. Welche Methode sie wählen ist egal. Darüber können sich hinterher dann die Kreativitätsforscher streiten.

Der SPIEGEL hat über die Macher bereits vor zwei Jahren einen spannenden Bericht geschrieben.

Neue Studie zum Ideenmanagement in Deutschland.

Juni 4th, 2013

Hier findet man eine sehr interessante Studie zum Ideenmanagement in Deutschland.

Und hier auch was spannendes zum Thema!