BLOG ÜBER KREATIVITÄT, IDEENMANAGEMENT UND INNOVATIONSKULTUR

Gute Ideen beim Busfahren.

Ja wo hat man denn die guten Ideen? Auf dem Klo? Beim Wandern? Kurz vor dem Einschlafen? Beim Sport? Unter der Dusche? Oder sind gute Ideen nicht ganz einfach das Ergebnis knallharter Arbeit. Die Werbeagentur Lg2 aus Quebec/Kanada hat genau für diese Fragestellung ein Werbekonzept erstellt – und zwar für das Capital Transit Network. Demnach entstehen wunderbare bzw. lebensentscheidende Ideen auch im Bus. Fantastisches Konzept, das auf einem tollen Insight beruht.
Psychologen meinen, dass Geistesblitze oft im Moment der Entspannung oder des Loslassens entstehen. Vielleicht. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass schlaue Ideen vor allem aufgrund von Fokussierung, Konzentration und Problemlösungswillen entstehen.

2 Responses to “Gute Ideen beim Busfahren.”

  1. Ich glaube daß man konzentriert an Ideen und Ansätzen arbeiten muss um sein Unterbewusstsein auf die Erkennung von Lösungsfäden einzustellen. Der Durchbruch kann dann möglicherweise leichter in einer Entspannungsphase oder bei Bewegungswechsel erfolgen.

  2. Steffen sagt:

    Die Psychologie behauptet ja nicht, das Entspannung allein die Probleme lösen würde. Zuerst heißt es zum Experten für ein Problem zu werden. Erst danach können für uns für einen Geistesblitz entspannen. Dabei gibt es verschiedene Ansätze um Kreativ zu werden:

    http://www.apliki.de/usability-engineering/mit-4-einfachen-tricks-zu-mehr-kreativitaet-im-ui-design

Hinterlassen Sie einen Kommentar