Trainingsangebote
Blog über Kreativität, Kreativitätsforschung und Innovationskultur

Archive for the ‘Innovationsbudget & Geld’ Category

Innovationsbudget vs. Innovationserfolg.

Donnerstag, März 24th, 2011

Wieviel Geld stecken eigentlich die Top-Innovatoren wie Apple, Google und 3M in Kreativität, Erfindungen und Geistesblitze? Und sind die Unternehmen mit den höchsten Innovationsbudgets auch die innovativsten Unternehmen?

Fangen wir erstmal mit den mittelständischen Unternehmen in Deutschland an. Laut der aktuellen Mittelstandsstudie von Ernst & Young fließen bei diesen Unternehmen im Schnitt 14 Prozent der Einnahmen in die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen.

Bei Mega-Konzernen wie IBM kann das aber auch mal mehr sein. Beim „Innovation Jam“ bei dem 150.000 IBM-Mitarbeiter mitgemacht haben und auf ca. 46.000 Ideen kamen wurden zehn Ideen zu Siegern gekürt.
Und in diese zehn Ideen investiert IBM dann gerne mal bis zu 100 Mio. Dollar!
Aber da geht noch mehr:
Laut einer Innovationsstudie von Booz & Company haben 2009 die innovativsten Unternehmen der Welt folgendes Budget in ihre Produktentwicklung investiert:

Apple: 1,3 Milliarden Dollar

Google: 2,8 Milliarden Dollar

3M: 1,3 Milliarden Dollar

Die Unternehmen Roche und Nokia hingegen, die 2009 erheblich mehr Geld (9,1 und 8,2 Milliarden Dollar) in Innovationen investiert haben, tauchen im Innovations-Ranking nicht einmal in den Top10 auf.

Ein klarer Beweis also dafür, dass ein hohes Innovationsbudget dem Innovationserfolg zwar dienlich ist, aber ihn noch lange nicht garantiert.

An dieser Stelle möchte ich meine zwei Lieblings-Zero-Dollar-Ideen aus der Werbung vorstellen. Also Ideen, die fast nichts gekostet haben, aber dennoch viele Kreativpunkte eingespielt haben und von mehreren Millionen Menschen im Internet bestaunt wurden.
Respekt!


Was investieren die Top-Innovatoren in die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen?

Montag, Januar 24th, 2011

Interessante Details aus der aktuellen Mittelstandsstudie von Ernst & Young.


IBM investiert 100 Mio. Dollar in 10 Ideen.

Mittwoch, Dezember 29th, 2010

Heute erschien ein interessanter Artikel im Handelsblatt über Kreativität und Innovationskultur. Besonders lesenswert fand ich die Insights über Evonik und die knappe Zusammenfassung des Innovation Jams bei IBM. Demnach machen dort bei einer Session fast 150.000 Menschen mit.

Mannomann! So viele Menschen? Davon kann man als Kleinunternehmer oder Mittelständler ja nur träumen. Aber macht das dann noch Spaß? Oder fühlt man sich da nicht wie eine Ameise in einem Ameisenhaufen?


Arme Kreative!

Dienstag, Oktober 5th, 2010

Kann man in der Kreativbranche reich werden? Laut einem Bericht der Die Presse nicht. Im Schnitt werden dort nur 12.400 Euro netto im Jahr verdient.


Wie man mit wenig Geld viele Menschen erreicht!

Mittwoch, Juli 28th, 2010

Gefunden auf toxel.com!


Geniale Marketing-Idee: wie man mit 0 Dollar 170.000 Menschen pro Woche erreichen kann.

Montag, April 26th, 2010


Was verdient ein Fotograf?

Donnerstag, März 4th, 2010

Laut meedia.de hat der Verband Freelens in einer großen Mitgliederumfrage die Situation freiberuflicher Fotojournalisten und Fotografen in Deutschland analysiert. Demzufolge war der Jahresgewinn bei der Hälfte aller Fotografen 2008 weniger als 20.000 Euro.